Vertragsrecht - Werkvertrag - Dienstvertrag - Geschäftsbesorgungsvertrag

  Recht: Justitia Direct www.e-juristen.de  

Die Unterschiede im Vertragsrecht der Dienstleistung -

!
 Sie wollen sofort zur Online-Rechtsauskunft per eMail?
 Klicken Sie bitte hier > Rechtsberatung online < und Sie erhalten sofort Ihre Informationen  
................................................................................ 
 Suchmaschinenoptimierung
 Aktuell:
Vertragsrecht - Werkvertrag - Dienstvertrag bei Versteigerungen im Internet -
 
Sie rufen lieber an und besprechen Ihr Problem sofort mit einem Rechtsanwalt?
So funktioniert es:
Sie wählen die

0900-1234 1010*

und werden sofort - täglich, auch Samstags und Sonntags - mit einem dienstbereiten Anwalt verbunden.

Mit diesem besprechen Sie Ihr Rechtsproblem.
Sie legen auf. Die Kosten der Beratung werden mit Ihrer nächsten Telefonrechung erhoben.
* Der Anruf wird Ihnen mit preisgünstigen 1,85Euro je Minute (aus dem Festnetz) der DT berechnet.
Weitere Informationen zu unserer Anwaltshotline finden Sie unter www.anwaltshotline.org
 
Mei was?

So oder so ähnlich muss ein bei uns angeschlossener Rechtsanwalt reagiert haben, als vor einiger Zeit ein Anrufer ein Anrufer das Gespräch damit einleitete, dass er mal eine Frage zu „My Hammer“ hätte.

Mittlerweile gingen mehrer rechtliche Anfragen ein, die mit „My Hammer“ indirekt zu tun haben. Wir haben uns deshalb mal in Internet umgesehen.

Bei „My Hammer“ handelt es sich um eine Internetplattform die unter www.my-hammer.de im Netz zu finden ist.

Die Plattform bietet Suchenden von Dienstleistungen und Erbringern von Dienstleistungen die Möglichkeit zueinander zu finden. Es handelt sich um sogenannte Rückwärtsauktionen, d. h., ein vom Dienstleistung Suchenden eingestellter Höchstpreis, den er zu zahlen bereit ist, kann unterboten werden.

Das unterscheidet my-hammer.de von Internetauktionen wie eBay und anderen.

Es handelt sich um eine originelle Idee, die Webseite hat darüber hinaus auch einen gewissen Unterhaltungswert.

Einige dort eingestellte Angebote haben wir uns einmal herausgegriffen.

Beispiel Nr. 1 -

Eine Webseite für 2 Euro?

Hier die Beschreibung der gesuchten Dienstleistung:

Webseite erstellen wie folgt:
- Startseite
- Infoseite
- Produktseite
- Webshop (ist bereits Vorhanden soll
nur verlinkt werden)
- Impressum
- Kontakt

Webspace ist vorhanden.

.....

Beispiel Nr. 2 -

Ich benötige eine Wasserleitung in ca. 1/4
Zoll von der Toilette bis in die Garage.
Es werden ca 4 Stück 90° Winkel, ca.
4,5 Mtr. Rohrleitung in Kupfer benötigt.
es sind zwei Wandbohrungen und eine
Bohrung in Holz vorzunehmen und einen
Absperrhahn zum Wasserhahn gegen einen
Absperrhahn mit 2 Ausgängen auszutauschen.
Angeschlossen soll ein einfacher
Wasserhahn 3/4 Zoll werden.
Material muss mitgebracht werden.

Anfangsgebot 130 Euro

.....

Beispiel Nr. 3 -

Haus einfugen

Anfangpreis: 650 Euro

Das komplette Haus incl. Garage
absäuern und einfugen. Fläche ca.
500qm.

Dazu die Antwort eines Mitglieds dort:

Ich weiß nicht ob Ihr Auftrag ein Scherz
sein soll. Denn ich kann mir nicht
vorstellen das eine Firma Ihre 500 qm
absäuerd und verfugt. Das wären ja
umgerechnet 1,30 pro qm. Ich habe selber
einen Fugbetrieb und die Preise fürs
verfugen liegen zwischen 6 - 8 EUR ohne
säuern. Mein Angebot währe 4750,-EUR

Sie sollten sich noch mal den Preis
überdenken.

......

Beispiel 4 hat auch einen gewissen Unterhaltungswert:

abrieß von alten scheune + sortiert nachier im holz-steine-und..soweiter

es handelt sich hier um abriess von
eine hälfte von alten scheune, fast 10-
15m.hoch und um die 40 meter lang.

Aber nur die hälfte von objekt soll
abgerissen werden...heisst 20meter muss
weg. auf den objekt befindet sich auch
ganze dach von ziegelsteine,die müssen
aber auf ganze dachfläche weggenommen
werden glaube um die 400m2...sonnstiges
baumaterialen mauersteine und holz-
balken ,weg trasportiert muss es nicht
werden ,nur aufgeteilt oder sortiert in
holz-stein undsoweiter,merer fotos
könne sie kriegen auf anfrage..objekt
befindet sich im brandenburg in die
nähe von frankfurt oder...

Antworten:

hallo, der handwerkerblitz kennt eine
abrissfirma und unterbietet alles. er hatt
sogar kein problem damit, wenn er sich selbst
um 200 euro unterbietet. mfg

Hallo, handwerkerblitz, Sie würden sich für
500 € hinstellen um die halbe Scheune
abzureisen mit ca 2500 m³ bebauter Raum und
noch das ganze Dach abdecken? Da können Sie
sich auch z.b. bei der Gemeinde melden für 1
€ Stundenlohn. Mit freundlichen Grüßen

gerne würde ich diesen Auftrag
ausführen ,bitte schicken Sie mir ein paar
Fotos an die Email adr: hausmeister@b.......de

..........................................

Natürlich hat es einen Grund, wenn wir die obigen Bespiele hier einstellen. Darauf wird etwas weiter unten noch eingegangen werden.

Eine an einen unserer Rechtsanwälte gestellte Frage wollen wir hier allgemein vorab beantworten:

Natürlich handelt es sich bei dem hier Angebotenen nicht um echte Auktionen. Das gilt insgesamt für alle Auktionshäuser im Internet. Auktionen dürfen in Deutschland nur von dafür befugten Personen ausgeführt werden. Darauf wollen wir hier jedoch nicht näher eingehen.

Natürlich werden auch bei my-hammer.de (i. d. R.) rechtsverbindliche Verträge und Vereinbarungen getroffen, die durch Angebot und Annahme des Angebots zustande kommen.

Und natürlich sind die Betreiber der Plattforn lediglich Betreiber und nicht dafür verantwortlich zu machen, wenn zwischen Anbietern und Bietenden geschlossene Kontrakte nicht eingehalten werden oder wenn „Spassanbieter“ und „Spassbieter“ ihr Unwesen treiben.

Etwa anderes könnte allenfalls bei Vorsatz oder gröbster Fahrlässigkeit gelten.

........................... jusdi101

Bei Ebay z. B. bietet jemand an, einen Artikel zum Höchstpreis verkaufen zu wollen. Der Vertrag kommt also zwischen dem Anbieter und dem Höchstbietenden zustande.

Bei myhammer.de bietet der Sucher einer Dienstleistung Interessierten an, mit dem Niedrigstbietenden einen Vertrag eingehen zu wollen.

Beim Verkauf eines Gegenstandes, wie dies z. B. bei eBay und auch sonstigen Internetversteigerungen der Fall ist, kommt ein schlichter Kaufvertrag zustande, wie er auch zustande kommt, wenn Sie bei Aldi oder Lidl einen Kopfsalat kaufen.

Bei my-hammer.de ist es so einfach nicht. Hier kommt es auf die Dienstleistung an, die angeboten wird, bzw. auf das, was Sie an Leistung erbringen sollen.

Wir bitten um Verständnis, dass wir in dieser Seite die Sachverhalte des Verständnisse für Nichtjuristen wegen etwas vereinfacht darstellen.

Je nachdem, was Sie an Leistung erbringen sollen ist zu unterscheiden zwischen einem Dienstvertrag und einem Werkvertrag.

Beim Dienstvertrag schulden Sie die Leistung und nicht den Erfolg. Eine Unterform des Dienstvertrag ist der Geschäftsbesorgungsvertrag, wie ihn z. B. Rechtsanwälte und Steuerberater eingehen.

Ein Rechtsanwalt schuldet seinem Mandanten die Abwicklung und Durchführung seiner rechtlichen Angelegenheiten und nicht den Erfolg.

Beim Werkvertrag schulden Sie Ihrem Auftraggeber den Erfolg (das Ergebnis).

Ein simples Beispiel mag den Unterschied verdeutlichen:

Wenn Sie zu Arzt gehen und dieser Sie behandelt, besteht die zu erbringende Leistung des Arztes darin, dass er Sie behandelt. Der Arzt schuldet Ihnen nicht, dass das Ziel der Behandlung ist, dass Sie am Ende wieder gesund sind.

Mit Ihrem Hausarzt haben Sie also einen Dienstvertrag.

Verspricht Ihnen Ihr Hausarzt jedoch für eine Summe X das er Sie gesunden lassen wird, haben Sie nun einen Werkvertrag mit ihrem Arzt. Er schuldet Ihnen, dass Sie am Ende der Behandlung gesund sein werden. Sind Sie das nicht, hat er seinen Vertrag nicht erfüllt und Sie sind ihm nichts schuldig.

...........................

Somit wären wir nun bei den oben eingestellten Beispielen:

Die Grenze zwischen Dienstvertrag und Werkvertrag sind oft verschwommen und deshalb ist es oft nur schwer erkennbar, zu was Sie sich verpflichten und was Sie einem Auftraggeber schulden.

Schauen Sie sich die oben eingestellten Beispiele an und versuchen Sie für sich herauszufinden, was Sie einem Auftraggeber schulden, wenn Sie sich um den Zuschlag bemühen.

Wenn es ums Bezahlen geht, ist diese Fragestellung von entscheidender Bedeutung.

Oftmals geht auch aus den Angeboten nicht hervor, worin die gesuchte Leistung konkret bestehen soll.

Im Beispiel 1 will jemand eine Webseite. Die Beschreibung ist sehr allgemein. Hier lag das niedrigste Gebot bei unserer Nachschau bei 2 Euro. Sollte es bei diesem Gebot bleiben, kommt damit ein Werkvertrag zwischen den Vertragsparteien zustande, d. h., der Niedrigstbietende verpflichtet sich für zwei Euro eine Webseite zu erstellen, von der er wahrscheinlich nur weiss, dass sie aus - Startseite, Infoseite, Produktseite, Impressum und Kontaktseite bestehen soll. Er schuldet den Erfolg, d. h., bevor die Webseite nicht zur Zufriedenheit des Auftragsgebers erstellt ist, schuldet dieser nichts, ganz gleich wie lange der „Webmaster“ an der Seite bereits gearbeitet hat.

Sollte es tatsächlich so sein, dass keine weitergehenden Informationen ausgetauscht wurden, könnte der Streit vorprogrammiert sein, der daraus resultiert, dass jeder der Vertragsparteien - mangels näherer Angaben - seine eigene Vorstellung hat, wie eine Webseite mit Indexseite und vier Unterseiten auszusehen hat.

Der Vorstellungen des Auftraggebers könnten dem Auftragnehmer tagelang, möglicherweise wochenlang beschäftigen, der Auftragnehmer könnte der Meinung sein, dass der Auftraggeber für 2 Euro nicht viel erwarten kann.

Eine persönliche Anmerkung zu dieser Offerte können wir uns - entgegen unserer Gewohnheit - hier nicht verkneifen. Bei der Offerte eine derartige Webseite für zwei Euro zu erstellen, würden wir die Nachfrage für angebracht halten, ob der 2 Euro Anbieter überhaupt geschäftsfähig ist.

Aus einem Auftrag mit einem Auftragswert von 2 Euro könnte sich eine rechtliche Streiterei entwickeln, die mit Schadensersatzansprüchen den ursprünglichen Auftragswert um ein tausendfaches übersteigt.

......................................

Aus unserer jahrelangen Erfahrung und der Erfahrung aus 10 000en Beratungen der Rechtsberatung per Telefon und eMail wissen wir, dass es gerade immer wieder bei Verträgen schon auf kleinste Nuancen bei der Formulierung ankommen kann.

Sich bei unklaren Bedingungen zuerst auf den Preis zu einigen und erst danach die Ausführungsbedingungen genauer zu definieren ist mit Sicherheit der falsche Weg.

..............................................
Sehen Sie auch:
UWG - Gesetz gegen den Unlauteren Wettbewerb
Wettbewerbsrecht - Abmahnung - Störer - Mitstörer
Markenrecht - Der Trick mit der Wortbildmarke
Wettbewerbsrecht - Rechtsmissbrauch? - Gute Sitten?
......................

 

| nach oben |
RoDi
.............................................................................
Zurück zum Index - Rechtsberatung online
................................................................................
......................................................................................................
Thema: Vertragsrecht - Werkvertrag - Dienstvertrag - Geschäftsbesorgungsvertrag  @
Copyright: Justitia Direct - Saarbrücken (Saarland)