Rechtsrat Reiserecht - Vertragsrecht

  Recht: Justitia Direct www.e-juristen.de  

Im Preis des Flugtickets enthaltene Gebühren und Steuern müssen beim Storno rückerstattet werden -

 Sie wollen direkt zum Rechtsrat online per eMail?
 Klicken Sie bitte hier > Rechtsberatung online < und Sie gelangen direkt zu Ihren Informationen  
............................................................................
 Sie telefonieren lieber und sprechen sofort mit einem Rechtsanwalt?    
 Kein Problem! Einfach anrufen, täglich - auch SA + SO > Telefonische Rechtsauskunft
..............................................................................
  Reiserecht - Reisevertragsrecht - Gebühren, Flughafengebühren und Steuern gehen zurück -
.Optimierung - Suchmaschinen - Webseiten

 

  Das kann ja mal passieren: Sie haben einen Flug gebucht und können dann aus irgendeinem Grund des Flug nicht wahrnehmen. Sie stornieren und warten auf Geld.

Vielen Menschen, möglicherweise die Mehrzahl der per Flugzeug reisenden Menschen weiss, dass die Fluggesellschaften die Gebühren und Steuern auf alle Fälle zurückzahlen müssen. 

Der Grund ist ganz einfach: Die Flughafengebühren, die den Fluggesellschaften von den Flughafengesellschaften in Rechnung gestellt werden, berechnen sich nach den Passagieren, die dann auch tatsächlich abfliegen.

In Zeiten der Billigflüge und den schmalen Budgets ist natürlich jede Mark in der Kasse wichtig und so sind viele Fluggesellschaften froh um jeden, der nicht weiss, dass er diesen Anspruch hat oder diesen Anspruch nicht geltend macht.

Aber auch wenn die Kunden davon wissen, stellen sich viele Fluggesellschaften ganz einfach ignorant und stur oder finden die unterschiedlichsten Erklärungen, warum diese Kosten nicht zurückzuzahlen sind oder aufgerechnet wurden.

In den Internetseiten der Fluggesellschaften sucht man oft vergeblich nach Hinweisen.

Wenn es denn nicht mehr anders geht, weil die Gerichte sich "querstellen" werden auch schon einmal die Allgemeinen Geschäftsbedingungen - hier Beförderungsbedingungen genannt - so geändert, dass das dem Kunden zustehende Geld mit angefallenen Bearbeitungsgebühren verrechnet werden kann.

Auch hier zeigt sich, dass der Umgang vieler Firmen im Umgang mit dem Kunden immer mehr verroht.

Sehen Sie dazu auch: Verbraucherschutz - Verbraucherrecht

Auch wenn der Kunde unzweideutig im Recht ist, wird ihm dieses Recht ganz einfach vorenthalten. Es bleibt ja immer noch der Rechtsweg, die Bestätigung durch einen Richter, dass das, was eh alle wissen, auch richtig  und somit vollstreckbar ist. Natürlich gehen viele Betroffene diesen Rechtsweg nicht.

Das sich dabei stellende Problem ganz allgemein ist, dass sich korrekt verhaltende Firmen auf Dauer auf der Strecke bleiben oder sich anpassen müssen.

Wer ein "nicht legale" Einnahmequelle betreibt, kann nach aussen gut die Preise absenken und sich so noch beim nichtinformierten Verbraucher einen Sympathiebonus erschliessen.

............... jusdi109
  Empfehlungen - Lesetipps -
Machen Sie uns Ihre Seite mit zum Thema passenden Inhalt bekannt!
 
   
Zurück zum Index - Rechtsberatung online

Übersichten: Arbeitsrecht | Familienrecht | Erbrecht | Mietrecht | | Scheidungsrecht - Strafrecht - Verkehrsrecht - Wettbewerbsrecht etc |

| nach oben |
..............................................................................
Thema: Reiserecht - Reisvertrag - Reisevertragsrecht - Flüge - Billigflüge - Charterflüge - Last minute - Rücktritt - @

Copyright: JD - Saarbrücken (Saarland)