Justitia Direct - Saarbrücken (Saarland)
Rechtsinfos online
Rechtsinfos per Telefon
Rechtsberatung online _                                                                                                        Rechtsirrtümer zum Vertragsrecht
.
Thema > Vertragsrecht _
Einige Rechtsirrtümer zum Vertragsrecht. .

Arbeitsrecht Rechtsberatung
Rund um Arbeitsrecht

Erbrecht Rechtsberatung
Thema: Erben

Familienrecht Rechtsberatung
Familienrecht - Scheidungsrecht


Mietrecht Rechtsberatung Miete und Pacht

.......................

 

.

Verträge müssen schriftlich geschlossen werden um Gültigkeit zu erlangen. 

Das ist falsch

Sie schliessen täglich irgendwelche Verträge ohne auch nur ein Wort verhandelt zu haben. Denken Sie an Ihren Einkauf bei Aldi oder Lidl oder wo auch immer.

Das Gesetz schreibt nur für eine kleine Anzahl von Abmachungen die Schriftform vor.

.....

Jeder Vertrag kann innerhalb einer bestimmten Frist wiederrufen werden.

Das ist falsch.

Es gibt Vertragsformen, die widerrufbar sind. Alle Verträge sind es nicht.

..........

Für jede gekaufte Ware gibt es ein 14tägiges Umtauschrecht, bzw. Rückgaberecht.

Das ist falsch

Ein Händler muss nur fehlerhafte Waren umtauschen, bzw. zurücknehmen. Tauscht man Ihnen eine fehlerfreie Ware um, handelt es sich um eine freiwillige Leistung des Verkäufers.

Ebenso falsch ist es, dass für preisreduzierte Ware der Umtausch ausgeschlossen werden kann. Ist eine solche Ware muss auch diese vom Händler umgetauscht, bzw. zurückgenommen werden.

.....

Kaufvertrag: Mit Anschluss eines Kaufvertrags (und eventuell geleisteter Zahlung) geht das Eigentum der gekauften Ware auf mich über.

Das ist falsch.

In vielen, möglicherweise den meisten Ländern, ist das so. In Deutschland nicht.

Mit Unterzeichnung des Kaufvertrags entsteht lediglich der Anspruch auf Verschaffung des Eigentums durch Übereignung.

......

Eine falsch ausgezeichnete, zu niedrig ausgezeichnete Ware muss Ihnen zu dem angegebenen Preis verkauft werden.

Das ist falsch.

Bei den Preisen, mit denen eine Ware ausgezeichnet ist, handelt es sich um eine Aufforderung an Sie ein Angebot abzugeben und nicht um eine Willenserklärung, die nur angenommen werden muss, damit ein Kaufvertrag zustande kommen kann.

.......

Bei Auktionen im Internet handelt es sich um echte Versteigerung.

Das ist falsch.

Um Auktionen durchführen zu dürfen bedarf es einer staatlichen Genehmigung.

Die haben Auktionshäuser wie Ebay in der Regel nicht.

Bei den Auktionen im Internet handelt es sich um Käufe zum Höchstpreis. Genauso gut könnte ihr Bäcker an der Ecke sagen: "Wer den höchsten Preis zahlt, kriegt das letzte Brot des Tages".

.......

01.12. 2014

Für eine im Versandhandel (z. B. via Internet) bestellte Ware muss der Verkäufer die Kosten für die Rücksendung tragen, wenn der Kaufpreis über 40,00 Euro liegt.

Das ist so nicht richtig.

Normalerweise hat der Verkäufer grundsätzlich die Kosten für die Rücksendung zu übernehmen.

Es kann vertraglich vereinbart werden, dass der Kunde die Kosten für die Rücksendung übernimmt. Eine solche Vereinbarung ist aber nur bis zu einem Betrag von 40,00 Euro bindend.

Sie wird unwirksam, wenn der Händler eine falsche Ware liefert.

......

< Zurück - Index - Rechtsberatung online

 
 jusdi120 | 101114
Thema: Rechtsauskunft - Vertragsrecht - Schriftform - Versteigerung - falscher Preis - Eigentum + Eigentumsübergang - Umtauschrecht - Widerruf, Rücktritt v. Vertrag - Fernabsatzgesetz - Rücksendekosten _  
Kontakt Copyright: JustitiaDirect - Saarbrücken (Saarland)