Rechtsberatung Urlaub -

  Recht: Justitia Direct www.e-juristen.de  

Wer lange zu lange krank ist, hat oft keine Ansprüche!

 Sie wollen direkt zum Rechtsrat online per eMail?
 Klicken Sie bitte hier > Rechtsberatung online < und Sie gelangen direkt zu Ihren Informationen  
............................................................................
 
  Sie telefonieren lieber und sprechen sofort mit einem Rechtsanwalt?     
  Kein Problem! Einfach anrufen, täglich - auch SA + SO > Telefonische Rechtsauskunft
..............................................................................
 
  Fragestellung: Das ganze Jahr krank! Was ist mit dem Jahresurlaub?
  Datum: Juni 2006 - Ort: München
Frage:
  .

Sehr geehrte Damen und Herrn,

ich habe folgendes Problem mit meinem Arbeitgeber:

Ich war vom November 2004 bis zum 28.5.2006 ununterbrochen krankgeschrieben.

Hätte ich in dieser Zeit normal gearbeitet, hätte mir auch Urlaub zugestanden. Wegen der Krankheit konnte ich jedoch keinen Urlaub mit meiner Familie machen.

Das wolle ich nun nachholen, nachdem ich jetzt wieder gesundgeschrieben bin. 

Darauf habe ich meinen Arbeitgeber angesprochen. Dieser hat jedoch sehr ungehalten reagiert und sich ungefähr derart geäussert: Erst fast zwei Jahre krankfeiern und dann, wenn die Gesundheit es zulässt wieder zu arbeiten, wird erst mal Urlaub gemacht. Die Bemerkung war nicht bösartig, eher ironisch.

Er weigert sich jedoch  mir den für das Jahr 2005 zustehenden Urlaub zu gewähren. 

Ich habe es bisher im Guten versucht, d. h., ich habe meinen Arbeitgeber gebeten und nichts von ihm gefordert. So langsam merke ich jedoch dass er von seiner Meinung nicht abweichen will. 

Irgendwie habe sogar Verständnis für Ihn. Es ist eine kleine Firma. Es gibt keinen Betriebsrat und keine Regelungen nach Tarifvertrag. 

Aber so sang- und klanglos möchte ich auf den mir zustehenden Jahresurlaub aus dem Jahr 2005 doch nun auch nicht verzichten.

Welche Möglichkeiten zeigen sich mir?

...............
Antwort:
.

Auch wenn Sie im ganzen Jahr 2005 krankgeschrieben waren, haben Sie selbstverständlich einen Anspruch auf Ihren gesamten Jahrsurlaub.

Sie kennen sicherlich die Regelung, die auch für Nichtkranke gilt, die ihren Urlaub nicht nehmen und das ganze Jahr durcharbeiten:

Wir der Urlaub nicht zu einem Stichtag X im Folgejahr genommen, kann der Urlaub nicht mehr angetreten werden.

Das nennt man juristisch den sogenannten "Übertragungszeitraum".

Dieser gilt für jeden, egal ob gesund oder krank, es sei denn es gibt z. B. tarifvertragliche Vereinbarungen. Sie schreiben jedoch, dass diese nicht bestehen.

Wie es aussieht hat Ihr Arbeitgeber also in diesem Fall die besseren Karten. Sie wurden erst Ende Mai wieder gesundgeschrieben.

Der Übertragungszeitraum endet in der Regel am 31.03 des folgenden Jahres.

 

................... jusdi102
  Empfehlungen - Lesetipps -
Machen Sie uns Ihre Seite mit zum Thema passenden Inhalt bekannt!

Rechtsanwälte beraten Sie sofort

   
 

Übersichten: Arbeitsrecht | Familienrecht | Erbrecht | Mietrecht | | Scheidungsrecht - Strafrecht - Verkehrsrecht - Wettbewerbsrecht etc |

| nach oben |
..............................................................................
Thema: Arbeitsrecht - Krankheit - Krankenschein - Urlaub - Jahresurlaub -  -  @

Copyright: JD - Saarbrücken (Saarland)